Datenschutz

Datenschutzerklärung der Firmen FFR Flurförder- und Fahrzeugtechnik Radeberg GmbH und FFR Flurförder- und Fahrzeugtechnik Vertrieb Radeberg UG (hb) (FFR)

Werte Geschäftspartner,

der Schutz Ihrer Daten ist uns sehr wichtig. Daher möchten wir Sie über unsere neuen Datenschutzbestimmungen informieren. Mit in Kraft treten der Datenschutzgrundverordnung am 25.05.2018 ändern sich die europäischen Bestimmungen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten.


Wir haben uns intensiv damit beschäftigt und die neuen Vorgaben umgesetzt.

Bitte informieren Sie Ihre Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen über unsere aktuellen Bestimmungen:

Die Firma FFR schützt das Recht von Kunden, Lieferanten, Dienstleistern und Geschäftspartnern auf informationelle Selbstbestimmung.

In Erfüllung der Informationspflichten nach Artikel 13 und 14 der Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) teilt die Firma FFR den betroffenen Personen folgendes mit:

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist

FFR Flurförder- und Fahrzeugtechnik Radeberg GmbH
Dr. Heike Fischer
Alter Dorfrand 1
01454 Radeberg OT Ullersdorf
Telefon: 03528 – 41 47 700
email: info(@)ffr-online.com

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen und beim Anlegen eines Kundenkontos (Bestandsdaten) sowie bei der Durchführung einer Bestellung (Vertragsdaten) erhoben werden. Dazu gehören unter anderem:
Bestandsdaten: Kundennummer, Titel, Vor- und Nachname, Firmenname, Umsatzsteuer-ID-Nummer, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse sowie Vertragsdaten, die erforderlich sind, um das Vertragsverhältnis mit Ihnen zu begründen, inhaltlich auszugestalten, zu ändern oder zu beenden. Zu diesen gehören neben den Bestandsdaten auch die Lieferadresse, Nutzungsdaten, Vertragsabrechnungs- und Zahlungsdaten.

Die personenbezogenen Daten werden zu folgenden Zwecken (basierend auf der nachfolgend aufgeführten Rechtsgrundlage) erhoben und verarbeitet:

  • Geschäftsanbahnungen (Artikel 6 Absatz 1 Bst. b DSGVO: Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen)
  • Vertragserfüllung (Artikel 6 Absatz 1 Bst. b DSGVO: Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen)
  • Wahrung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen (Artikel 6 Absatz 1 Bst. c DSGVO: Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt)
  • Werbemaßnahmen via Post (Artikel 6 Absatz 1 Bst. f DSGVO: Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen, sofern nicht die Interessen und Grundfreiheiten der betroffenen Person überwiegen, erforderlich.
  • Werbemaßnahmen via e-mail Newsletter (Artikel 6 Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Absatz 1 Bst. a DSGVO: Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben)

Soweit die Verarbeitung auf Artikel 6 Absatz 1 Bst. f basiert, handelt es sich um folgende berechtigte Interessen der FFR:  
1. Steigerung des Umsatzes 
2. Kundenbindung durch Außenwirkung der Firma FFR

FFR nutzt Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich, um Ihnen die Inanspruchnahme unserer Leistungen zu ermöglichen. In keinem Fall wird FFR Ihre personenbezogenen Daten zu Werbe- oder Marketingzwecken Dritten zur Kenntnis geben oder diese sonst außerhalb der Erfüllung der vertraglichen Pflichten von FFR an Dritte weitergeben.
Mitarbeiter von FFR sind zur Verschwiegenheit über personenbezogene Daten verpflichtet.
Eine Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte erfolgt nur, wenn dies für die Vertragserfüllung notwendig ist. Muss FFR danach Daten an Dritte weitergeben, so wird FFR dies nur unter der Voraussetzung tun, dass sich diese gegenüber FFR zur Beachtung des Schutzes Ihrer Daten verpflichten.
Ebenfalls erfolgt eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten, soweit FFR zur Herausgabe dieser Daten gesetzlich verpflichtet ist.

Die personenbezogenen Daten werden für eine Dauer von 10 Jahren nach letztem mit FFR getätigtem Geschäftsvorgang aufbewahrt.

Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft über die von ihr bei FFR verarbeiteten personenbezogenen Daten, das Recht auf Berichtigung, Löschung bzw. Einschränkung der Verarbeitung, unter bestimmten Umständen das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sollte die Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten auf einer Einwilligung der betroffenen Person basieren, so hat die betroffene Person jederzeit das Recht die Einwilligung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Im Falle eines beabsichtigten oder erfolgten Vertragsabschlusses zwischen FFR und der betroffenen Person ist die Bereitstellung der personenbezogenen Daten Voraussetzung für den Vertragsabschluss und die Vertragsdurchführung. Die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass vorvertragliche Maßnahmen nicht erfolgen können bzw. der Vertrag nicht erfüllt werden kann.

Bei Fragen, Hinweisen oder Beschwerden hinsichtlich der Datenverarbeitung durch FFR kann sich die betroffene Person an die Datenschutzbeauftragte der FFR oder eine für den Datenschutz zuständige Aufsichtsbehörde wenden.

Für den Fall, dass personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, gilt zusätzlich folgendes: 
Datenquellen können sein: Wirtschaftsauskunfteien, soziale Netzwerke (XING), Zahlungsdienstleister und öffentliche Quellen (Internet, Ausschreibungen usw.). 
Von diesen Quellen können folgende Kategorien personenbezogener Daten erhoben werden: 
Firma, Name, Anschrift, Kommunikationsdaten, score-Werte, Bonitätsdaten, Bankverbindung.

FFR wird zum Zwecke der Prüfung Ihrer Bonität bei Wirtschaftsauskunfteien Auskünfte über weitere als bereits bekannte personenbezogene Daten von Ihnen einholen und verarbeiten, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen von FFR erforderlich ist und dadurch Ihre schutzwürdigen Belange nicht beeinträchtigt werden. Die hierbei übermittelten Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt und verarbeitet. Sie können bei der jeweiligen Wirtschaftsauskunftei Auskunft über die dort gespeicherten Daten erhalten.

Alle Informationen, die Sie an FFR übermitteln, werden auf Servern innerhalb der EU gespeichert. Alle Daten, die sich auf den Servern von FFR befinden, sind durch technische und organisatorische Maßnahmen so gesichert, dass die Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme und Dienste im Zusammenhang mit der Verarbeitung auf Dauer sichergestellt ist.
Mitarbeiter und System-Dienstleister von FFR überprüfen die Wirksamkeit des Schutzes regelmäßig.

Radeberg, Mai 2018